Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Sonntagabend [11. August 2013] wurde gegen 20:45 Uhr ein 20-jähriger Arnsberger von drei Männern am Bahnhof in Meschede bedroht. Während der junge Mann auf den Zug wartete, bauten sich die drei Männer um ihn auf und verlangten Geld und Zigaretten.

Als er sich weigerte, griff einer der Männer in die Hosentasche und zog die Zigaretten heraus. Wieder forderten sie Geld. Der Arnsberger händigte daraufhin sein Portemonnaie aus. Die Täter entleerten es und gaben es ihm zurück. Es enthielt lediglich fünf Euro Kleingeld. Dann flüchteten die Täter in Richtung Supermarkt auf der Le-Puy-Straße. Die drei Männer können wie folgt beschrieben werden.

  1. Person: osteuropäisch, etwa 25 Jahre alt, circa 1,80 Me ter groß, Glatze mit kurzen Haarstoppeln, trug einen rot gestreiften Pullover und eine Jeanshose.
  2. Person: osteuropäisch, etwa 25 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß, brauner Kurzhaarschnitt, trug eine rote Sportjacke und eine helle Jeanshose.
  3. Person: osteuropäisch, etwa 25 Jahre alt, trug einen grauen Pullover.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tatverdächtigen verlief ergebnislos.

Die Polizei sucht nun nach weiteren Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder denen die Männer im Bereich des Bahnhofs vorh er oder später aufgefallen sind. Wer kennt diese Männer? Hinweise bitte an die Polizei Meschede unter der Telefonnummer 0291-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis