Print Friendly

Meschede (ots). Am Donnerstagmorgen [01. Dezember 2016} wurde gegen 01.00 Uhr ein Einbruch in einen Kfz-Betrieb an der „Steinwiese“ gemeldet. Bei Eintreffen der Polizei floh der Täter vom Tatort. Zuvor hatte er mit einem Stein ein Fenster eingeworfen und hatte im Innern des Gebäudes einen Schrank durchsucht.

Angaben zur Beute konnten in der Nacht noch nicht gemacht werden. Durch den geworfenen Stein wurde eine Hebebühne im Gebäude erheblich beschädigt. Im Rahmen der Fahndung wurde in der Nähe, an einer Reithalle, ein verdächtiges Fahrzeug entdeckt. Wenig später fanden die Beamten auch den Fahrer zu diesem Fahrzeug.

Seine Aussagen zu seinem Aufenthalt dort waren sehr widersprüchlich. Fahrzeug und Person wurden durchsucht. Zwei Mobiltelefone wurden sichergestellt. Die Spurensicherung untersuchte den Tatort. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Foto: © HSK-Aktuell