Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Vor einem Jahr begann es – das digitale Zeitalter in der Stadtbücherei Meschede. Seit Dezember 2012 verleiht die Stadtbücherei Meschede im Onleihe-Verbund Hellweg-Sauerland elektronische Medien. Im Angebot der Onleihe24.de sind e-books, Hörbücher, Filme, Musik und elektronische Zeitungen und Zeitschriften.

Gespannt blickte das Bücherei-Team vor einem Jahr auf den Start dieses neuen Angebotszweigs: Wird alles funktionieren? Werden die Kunden die Onleihe nutzen? Nach einem Jahr Onleihe spricht die Bücherei-Leiterin Gisela Fildhaut heute von einer Erfolgsgeschichte. „Die Zahl der Downloads stieg von anfangs 470 im Monat auf aktuell 740 im Monat. Und diese Zahl steigt kontinuierlich weiter an.“ Parallel dazu stieg die Zahl der Kunden-Neuanmeldungen in der Stadtbücherei Meschede ebenfalls um über 25 Prozent.

Insgesamt wurden bereits über 6200 Medien von den Kundinnen und Kunden der Mescheder Stadtbücherei heruntergeladen, im gesamten Verbund wurden von den 37 Mitgliedsbibliotheken mehr als 330 000 Downloads getätigt. Das Verbreitungsgebiet des Verbundes Hellweg-Sauerland erstreckt sich auf den gesamten Regierungsbezirk Arnsberg, von Hagen im Westen bis Brilon im Osten, von Burbach im südlichsten Zipfel bis Hamm im Norden.

Am stärksten genutzt in der Onleihe werden die Romane. Rund zwei Drittel aller Downloads entfallen auf diesen Bereich. Gern gelesen werden besonders Krimis und Thriller. Für die Belletristik werden daher auch am meisten neue Bestände angeschafft, um die Kundenwünsche so zeitnah wie möglich zu erfüllen. Sachmedien und Ratgeber nehmen einen Ausleihanteil von etwa 22 Prozent ein. Die restlichen 11 Prozent verteilen sich auf eBooks für Kinder und Jugendliche, Lernhilfen und Musik.

Eine interessante Sparte in der Onleihe ist auch die Nutzung von Zeitschriften und Zeitungen. Viele überregionale Tageszeitungen wie die FAZ, die Süddeutsche Zeitung oder die Welt sind bereits im Angebot der Onleihe, ab Januar werden weitere hinzukommen (Die Welt, Die Welt am Sonntag, taz). Die Ausleihdauer beträgt hier 1 bzw. 4 Stunden, eine schnelle Verfügbarkeit ist also gesichert.

Die meisten Downloads werden am Sonntag getätigt. „Das zeigt uns, dass unsere Absicht, die Zugänglichkeit zur Bücherei von 22 Öffnungsstunden vor Ort auf rund um die Uhr im Netz zu erhöhen, voll aufgegangen ist“, zeigt sich Gisela Fildhaut zufrieden.

Nähere Informationen sind auf der Homepage der Stadtbücherei Meschede zu finden (www.meschede.de im Bereich Bildung) oder direkt auf der Startseite der Onleihe (www.onleihe24.de) . Wer zu Weihnachten “last minute“ noch einen eBook-Reader verschenken will, kann sich dort auch über kompatible Geräte informieren.

Und auch wenn die Stadtbücherei in Meschede am Rathaus vom 22. Dezember 2013 bis 01. Januar 2014 geschlossen ist, können ihre Kundinnen und Kunden virtuell zu jeder Zeit neue Romane und interessante Sachmedien lesen.

Quelle: Stadt Meschede