Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Planungen zur Erweiterung des Wohngebiets am Drehberg gehen weiter. Ein privater Vorhabenträger möchte das rund 8.500 Quadratmeter große Gebiet östlich der Wohngebiete „Am Drüerberg“ und „Drüerland“ künftig bebauen.

Um die Voraussetzungen für eine attraktive Wohnbebauung und damit für eine erfolgreiche Vermarktung der Grundstücke zu schaffen, muss das mittlerweile über zehn Jahre alte Planungsrecht angepasst werden. Insbesondere die Anordnung der Gebäude auf den Grundstücken soll deutlich verbessert werden. Zusätzlich soll eine Spielplatzfläche, die in problematischer Hanglage vorgesehen war, aus dem alten Bebauungsplan herausgenommen werden. Der Charakter der umliegenden Einfamilienhausbebauung bleibt jedoch auch im Rahmen der Neuplanung erhalten.

Innerhalb eines ersten Beteiligungsschrittes liegt die Bebauungsplanänderung noch bis Mittwoch [04. Februar 2015] im Technischen Rathaus der Kreis- und Hochschulstadt Meschede, Sophienweg 3. aus. Hier haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, die Planungen einzusehen bzw. Stellungnahmen abzugeben.

Quelle: Stadt Meschede