Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). In einem Modegeschäft an der Von-Stephan-Straße in Meschede kam es am Montag gegen 13:15 Uhr zu einem Diebstahl.

Ein 16jähriger Mescheder probierte bei einem Einkaufsbummel mehrere Kleidungsstücke an. Dazu hängte er seine Kleidung an einen Haken in einer Umkleidekabine. Nachdem der junge Mann die ausgesuchte Neuware angezogen hatte, ging er aus der Umkleidekabine heraus und stellte sich nur etwa zwei Meter davon entfernt vor einen Spiegel. Als er wenige Augenblicke später in die Umkleidekabine zurückkehrte, bemerkte er den Diebstahl seines Portemonnaies aus der Hose, die an dem Haken hing. In dem Portemonnaie befand sich neben persönlichen Papieren auch Bargeld.

Im Nachhinein kamen Zeugen zwei Personen, die sich zur Tatzeit in dem Modegeschäft aufgehalten hatten, verdächtig vor, da sich die Frau und der Mann auffällig umgeschaut und auch in unmittelbarer Nähe zu der Umkleidekabine aufgehalten hatten.

Die beiden Personen können folgender Maßen beschrieben werden:

1.	weiblich, etwa 25 Jahre alt, ungefähr 165 Zentimeter groß, 
korpulente Statur, dunkelblonde Harre, die zu einem Pferdeschwanz 
gebunden waren, rundliche Gesichtsform, bekleidet mit einem 
pinkfarbenen Pullover, blauer Jeans und schwarzen Stiefeletten.
2.	männlich, etwa 28 bis 30 Jahre alt, zwischen 170 und 175 
Zentimeter groß, kurze, dunkelblonde Haare mit Seitenscheitel, 
unauffällige Statur, bekleidet mit einem dunklen Oberteil und einer 
dunklen Jeans.

Beide Personen sollen mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.

Zeugenhinweise zu dem Diebstahl oder den beiden Personen bitte an die Polizei Meschede unter der Telefonnummer 0291-90200.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis