Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Stadt Meschede kommt zu ihren Bürgerinnen und Bürgern – und zwar im Internet. Die Stadtverwaltung hat in Zusammenarbeit mit der Firma Citkomm ihren Internetauftritt erweitert. Das Ergebnis: Ein neues Service-Portal, mit dem in Zukunft viele Dienstleistungen von zu Hause abgerufen oder erledigt werden können.

Das Ziel: Den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch Unternehmen den Kontakt mit ihrer Stadtverwaltung so einfach wie möglich zu machen. Die An- und Ummeldung eines Gewerbes, Status-Abfrage bei einem Antrag auf Reisepass oder Personalausweis, der Antrag auf eine Sondernutzungserlaubnis oder auch einfach Anregungen, Lob und Kritik sind ab sofort vom heimischen PC aus möglich. Das spart nicht nur Wege, denn das „virtuelle Rathaus“ kann der Bürger besuchen, wann immer er will. „Der Service steht an 365 Tagen im Jahr 24 Stunden am Tag zur Verfügung“, erklärt Wolfgang Goers vom Fachbereich Zentrale Dienste und Steuerung.

Das Angebot soll in Zukunft ständig erweitert und verbessert werden – Wolfgang Goers: „Weitere Services sind derzeit in Planung.“ Die Nutzung des Service-Portals ist kostenlos – außer den Gebühren für die jeweiligen Dienstleistungen fallen keine weiteren Kosten an. Um die neuen Angebote nutzen zu können, müssen sich Interessierte auf der Homepage der Stadt Meschede einen persönlichen Zugang anlegen.

Der Vorteil: Die Anmeldung ermöglicht eine sichere Kommunikation direkt auf dem Server des Rechenzentrums – Wolfgang Goers: „Der Austausch per E-Mail ist nicht nötig – persönliche Daten befinden sich stets in einem gesicherten Bereich.“ Ohne Anmeldung nutzbar ist die Status-Abfrage beim Antrag auf Personalausweis oder Reisepass. Unter „Status Ihres bestellten Personalausweises / Reisepasses abfragen“ können Nutzer den jeweiligen Dokument-Typ anklicken und ihre neue Ausweis- oder Reisepass-Nummer eingeben. So erhalten sie aktuelle Informationen, was zurzeit mit ihrem neuen Ausweis „passiert“ – von der Herstellung in der Bundesdruckerei über den Versand bis hin zur Abholbereitschaft im Bürgerservice des Rathauses. Die für die Abfrage nötige Dokumenten-Nummer finden die Bürgerinnen und Bürger auf einem Info-Blatt, das sie bei der Abgabe ihres Antrages für einen neuen Personalausweis oder Reisepass im Bürgerservice bekommen.

Das Angebot der „virtuellen Dienstleistungen“ soll künftig noch erweitert werden. Denk- bar sei es zum Beispiel, Meldungen über Straßenschäden per Smartphone an das Rathaus zu übermitteln – samt Foto und GPS-Daten. Wolfgang Goers: „Für die Besitzer von Smartphones ist das eine einfache Sache – und dank der GPS-Daten wissen wir sofort, wo sich der gemeldete Schaden befindet.

Immer mehr Menschen sind online im Internet „unterwegs“ – mit den neuen Angeboten will die Stadt Meschede den Bürgerinnen und Bürgern ermöglichen, unabhängig von Öffnungszeiten Dienstleistungen jederzeit in Anspruch zu nehmen, so Bürgermeister Uli Hess. Parallel zum Internet bestehe aber selbstverständlich nach wie vor die Möglich- keit, die entsprechenden Service-Angebote direkt im Rathaus in Anspruch zu nehmen. Mit den neuen Dienstleistungen wolle man noch ein Stück bürgerfreundlicher werden, betont Uli Hess: „Der Kontakt und die Meinung der Bürgerinnen und Bürger sind uns wichtig – schließlich sind sie es ja, für die wir arbeiten.

Quelle: Stadt Meschede