Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Schon oft war die Camerata instrumentale Siegen in Meschede zu Gast – immer in der Abtei Königsmünster bei vielen der Oratorienaufführung der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland. In diesem Jahr hat der Kulturring Meschede das Orchester eingeladen, einmal ein eigenes Konzert zu geben.

So kommt die Camerata am Samstag [15. Oktober 2011] um 20 Uhr in die Stadthalle mit einem Programm für Streichorchester. Die Spanne der Komponisten reicht von Pergolesi, Weber, Grieg und Sibelius bis hin zu Ottorini Respighi.

Seit nunmehr 27 Jahren besteht die „Camerata Instrumentale Siegen“ – in den 80er Jahren noch ein reines Streichorchester, inzwischen in den unterschiedlichsten Besetz- ungen zu hören. Die Spannbreite reicht vom solistisch besetzten Kammerensemble bis hin zum großen Sinfonieorchester.

 

Camerata instrumentale Siegen zu Gast beim Kulturring. Foto: Pressebild

Als flexibler und verlässlicher Klangkörper hat sich die Camerata unter der Führung der Konzertmeisterin Annette Pankratz im vergangenen Vierteljahrhundert einen hervor-ragenden Ruf erspielt, der sie zum begehrten musikalischen Partner für Chöre und Konzertveranstalter im Sieger- und Sauerland und weit darüber hinaus gemacht hat. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt auf der Mitgestaltung von Konzerten im kirchen-musikalischen Bereich. Große Werke der Chormusik des Barock und der Klassik wie u. a. Bachs Passionen, das Weihnachtsoratorium und Händels Messias gehören ebenso zum Repertoire des Orchesters wie Instrumentalwerke aller Stile und Epochen. Mit der Interpretation der Chor- und Orchestermusik des 19. und 20. Jahrhunderts ist in den vergangenen Jahren ein weiterer Schwerpunkt des Ensembles entstanden. Bei- spielsweise kamen neben den Requien von Verdi und Brahms auch die großen Oratorien Mendelssohns zur Aufführung.

Die musikalische Leitung des Konzertes in der Mescheder Stadthalle hat der Betz- dorfer Musiker Hellmuth Geldsetzer, der die musikalische Entwicklung der Camerata in letzten Jahren maßgeblich mitgeprägt hat. Johannes Pieper, Klarinette, ist der Solist in Webers Quintett für Klarinette und Streicher.

Karten gibt es im Vorverkauf in den Bürgerbüros der Stadt Meschede (2093/205-136) und an der Abendkasse, die Preise liegen zwischen 22,50 und 27,00 Euro.

Quelle: Kulturrung Meschede