Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Ein neues Baugebiet soll im Mescheder Norden zwischen „Liegnitzer Straße“ und „Görlitzer Straße“ entstehen. Dazu hat der Rat der Kreis- und Hochschulstadt Meschede den Vorentwurf der 4. Änderung des Bebauungsplans Nr. 31 „Schützenhaus Nord / Liegnitzer Straße“ verabschiedet. In dem Gebiet soll ein zeitgemäßes Bauen in einer modernen Architektursprache ermöglicht werden. Ausgestattet werden soll der Bereich mit einer den heutigen Anforderungen entsprechenden Erschließung.

Aus diesem Grunde findet am Donnerstag [12. Oktober 2017] um 19 Uhr im Schützenhaus Meschede-Nord, Von-Westphalen-Straße 42 eine Bürgerinformationsveranstaltung statt. Dazu lädt die Kreis- und Hochschulstadt Meschede alle Interessierten herzlich ein. Dort wird die Zielsetzung der Planung der Öffentlichkeit vorgestellt und diskutiert. Es besteht die Möglichkeit, sich zu den Ausführungen zu äußern und die planerischen Vorstellungen mit den Vertreten der Stadtverwaltung und dem Erschließungsträger zu erörtern.

Danach liegt diese Bauleitplanung mit Begründung noch bis Montag [06. Nnovember 2017] im Technischen Rathaus in Meschede, Sophienweg 3, im Flur des Erdgeschosses öffentlich aus. Sie kann in den Dienststunden montags und dienstags von 8 bis 16 Uhr, donnerstags von 8 Uhr bis 17 Uhr, mittwochs und freitags von 8 Uhr bis 12 Uhr eingesehen werden. Innerhalb dieser Frist können Stellungnahmen schriftlich oder zur Niederschrift abgegeben werden. Die ausgelegten Unterlagen können auch im Internet unter www.meschede.de/bauleitplaverfahren eingesehen werden.

Quelle: Stadt Meschede