Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Den demografischen Wandel aktiv gestalten – das ist Ziel des Dorfentwicklungsprozesses in Calle / Wallen, bei dem Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Stadtverwaltung und Politik gemeinsam Ideen für die Zukunft entwickeln sollen. Doch wie zufrieden sind die Bewohner eigentlich mit der Wohn- und Lebensqualität vor Ort? Wie beurteilen sie Infrastruktur, Freizeit- und Sportmöglichkeiten in der „Caller Schweiz“? Und wie sollen die Dörfer im Jahr 2020 aussehen?

Ein Fragebogen, der am Wochenende [09. bis 11. Januar 2015] an alle Haushalte in Calle, Wallen, Voßwinkel, Schüren, Mülsborn und Stesse verteilt wird, soll Klarheit bringen. Abgabeschluss für den Fragebogen ist Sonntag [25. Januar 2015]. Bis dahin stehen im Lebensmittelladen Babilon, im Hofgarten, im Gasthof Mues, in Wenks Stube in Wallen und im Gasthof Schulte sowie in der Filiale der Sparkasse Meschede in Calle Rückgabeboxen bereit.

Die Befragung kann voraussichtlich ab dem Wochenende unter www.meschede.de/umfrage auch online ausgefüllt und an die E-Mail-Adresse calle-wallen@meschede.de geschickt werden. Der Bogen wird dann an Martin Eickelmann, Koordinator der Umfrage und Ortsvorsteher von Calle/Wallen, weitergeleitet.

In einem Bürgerworkshop am 25. März 2015 in der Mehrzweckhalle Wallen sollen die Ergebnisse der Befragung dann vorgestellt und bearbeitet werden.

Quelle: Stadt Meschede