Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Ein Brandermittler der Kreispolizeibehörde hatte am Montag [28. Dezember 2015] den Brandort in der Beringhauserstraße untersucht. Dort hatten am ersten Weihnachtsfeiertag [25. Dezember 2015] morgens Mülltonnen gebrannt.

Die Mülltonnen und der Brandschutt wurden eingehend untersucht. Es fanden sich keine Hinweise auf einen Brandbeschleuniger. Das Feuer hatte sich zudem nur sehr langsam ausgebreitet. Daher geht die Polizei von fahrlässiger Brandstiftung aus. Der Schaden beläuft sich derzeit auf einige tausend Euro.

An einem in der Nähe geparkten Auto fanden sich nach eingehender Betrachtung keine Schäden wie zuerst angenommen. Auch an dem Gebäude findet sich kein Schaden, jedoch ist ein Teil der Fassade verrußt.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)