Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Düsseldorf. Die Deutsche Bahn (DB) trifft erste Vorarbeiten zur Modernisierung der Verkehrsstation in Freienohl. Diese Arbeiten erfordern unter anderem auch die Sperrung des direkt an der Station befindlichen Bahnübergangs (BÜ) „Freienohler Straße / L 541“.

Die straßenseitige Sperrung beginnt ab Montag [05. Oktober 2015] und dauert voraussichtlich bis Sonntag [18. Oktober 2015] um 20 Uhr. Bereits am Freitag [02. Oktober 2015] wurde ab 20 Uhr die Umleitungsbeschilderung vorbereitet und aufgestellt. Für Fußgänger und Radfahrer bleibt der BÜ passierbar.

Von Montag [19. Oktober 2015] bis Freitag [23. Oktober 2015] ist die „Freienohler Straße / L 541“ wieder in beiden Richtungen mit leicht eingeschränkter Fahrbahnbreite befahrbar. Von Samstag [17. Oktober 2015] bis Sonntag [18. Oktober 2015] ist der Bahnübergang für den gesamten Straßenverkehr gesperrt. Die Maßnahme ist mit der Stadt Meschede abgestimmt.

Trotz des Einsatzes modernster Arbeitsgeräte ist Baulärm leider nicht zu vermeiden. Die Deutsche Bahn wird den Baulärm auf das unbedingt notwendige Maß beschränken und bittet die Anwohner um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten. Die Reisenden werden für die Erschwernisse im Reisezugverkehr um Verständnis gebeten. Die Hauptbaumaßnahmen zur Modernisierung des Bahnhofs in Freienohl beginnen voraussichtlich Ende Oktober 2015.

Im Rahmen der Modernisierungsoffensive 2 wurden Baumaßnahmen an 117 kleineren und mittleren Bahnhöfen in Nordrhein-Westfalen vereinbart. Land, Bund und DB investieren hierfür in den kommenden Jahren rund 415 Millionen Euro. Bereits heute sind 486 der 696 Stationen im Land stufenfrei.

Quelle: DB Mobility Logistics AG