Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Weniger, älter, bunter: Meschedes Bevölkerung ist im Wandel und die Stadt muss sich anpassen, reagieren. Da braucht es gute Ideen, spannende Projekte, das Engagement der Einwohnerinnen und Einwohner.

Die „Mescheder Stadtgespräche“ des Lokalen Bündnisses für Familie in Meschede bieten Gelegenheit zum Austausch und Anpacken. Los geht es mit einer Auftakt-veranstaltung am Donnerstag [13. Oktober 2011] um 19.30 Uhr in der Mescheder Stadthalle zu der alle Meschederinnen und Mescheder herzlich eingeladen sind.

Die Stadt Meschede hat die künftigen Veränderungen frühzeitig erkannt“, erklärt Gisela Bartsch, Leiterin des Fachbereichs Generationen, Bildung, Freizeit der Stadt Meschede und Koordinatorin des Familienbündnisses vor Ort, das 2004 von der Stadt und den Bürgerinnen und Bürgern gegründet wurde. „Entstanden ist ein Netzwerk aus kompetenten, engagierten Menschen.

 

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf - auch das ein mögliches Thema der Mescheder Stadtgespräche. Foto: Lokales Bündnis für Familie in Meschede

„Leben im Alter“, „Erziehung und Bildung“, „Arbeitswelt und Familie“, „Lebensraum Stadt“, „Kinderbetreuung“ – das Bündnis habe sich in den vergangenen Jahren mit zahlreichen Themen auseinandergesetzt, so Gisela Bartsch und viel bewirkt. „Wir haben etwa Broschüren veröffentlicht, die den Familien im täglichen Leben helfen sollen und Projekte wie z.B. die Bildungspatenschaften oder Selbsthilfegruppen initiiert.“

Bisher waren es Arbeitskreise, die durch regelmäßige Treffen Neues angestoßen haben. Gemeinsam soll nun überlegt werden, wie die Zusammenarbeit noch flexibler und effektiver gestaltet werden kann. „In der Auftaktveranstaltung der Mescheder Stadtgespräche am 13. Oktober möchte ich mit den Einwohnerinnen und Einwohnern gemeinsam die Themen festlegen, bei denen Sie für Meschede einen besonderen Handlungsbedarf sehen“, erläutert Gisela Bartsch. „Die Veranstaltung wird darüber hinaus von der ZWAR-Zentralstelle („Zwischen Arbeit und Ruhestand“) begleitet, einer Organisation zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements. Wir freuen uns auf viele gute Ideen für eine zukunftsfähige, familienfreundliche Stadt Meschede.

Quelle: Lokales Bündnis für Familie in Meschede