Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Wallen. Auf 130 Liter leckeren Apfelsaft zum täglichen Frühstück können sich die Kinder des städtischen Kindergartens in Wallen freuen. Die angehenden Schulkinder besuchten das Sauerländer Saftmobil der Familie Köhler. Die Kinder sammelten in den letzten Wochen viele, viele Äpfel, um daraus Saft zu pressen. Dann war es endlich soweit: Die Kinder brachten ihre Ernte zum Sauerländer Saftmobil der Familie Köhler aus Wallen.

Die mitgebrachten Äpfel durften sie auf ein Förderband legen, das diese zum Waschen und Zerkleinern weiter beförderte. Fasziniert beobachteten sie, wie dicke Walzen den Saft aus den Äpfeln pressten. Neugierig verfolgten die Kinder, wie der Saft unter den Walzen aufgefangen und durch Leitungen in einen großen Behälter befördert wurde.

Spannend, wie aus Äpfeln Saft gepresst wird. Und superlecker ist er auch noch, stellte der Kindergarten Wallen fest. Foto: © Städtischer Kindergarten Wallen

Spannend, wie aus Äpfeln Saft gepresst wird. Und superlecker ist er auch noch, stellte der Kindergarten Wallen fest. Foto: © Städtischer Kindergarten Wallen

Die Kinder staunten als Elisabeth Köhler berichtet, dass auch der trockene Rest des Apfels noch verwendet wird. Denn diesen „Trester“ gibt sie dem Förster für die Tiere im Wald. Anschließend lud Elisabeth Köhler die Kinder ein, den Saft zu probieren. Alle waren sich einig: „Selbst gepresster Saft schmeckt einfach lecker!“

Quelle: Stadt Meschede