Print Friendly, PDF & Email

Meschede (aga). Zum Zweiten Mal auf Einladung des werkkreis kultur meschede in der Rockkneipe TRÖTE am Samstag [09. Mai 2015]: Die sympathischen Herren von BLACK RUST aus Ahlen, wohnhaft in Dortmund.

Die Agenda der Gruppe ist der konsequente Verzicht auf elektrisch verstärkte Instrumente. Sie entwickelten den Countryfolk der Sechziger und Siebziger als perfektes Mittel gegen Spießigkeit und Hardcore-Langeweile bzw. Metal-Überdruss. In erster Linie dominieren Akustikgitarren und ein äußerst dynamischer Stehbass den Sound, der dann gelegentlich von Mandoline, Hammond Orgel oder Akkordeon aufgelockert wird.

Black Rust aus Ahlen. Foto: © Pressebild

Black Rust aus Ahlen. Foto: © Pressebild

Ein absolutes Muss für Fans von Neil Young, Marillion oder Fury in the Slaughterhouse. Die 5 Jungs spielen in einer wahnwitzigen Besetzung: Gesang, A Cappella, Gitarre, Mandoline, Mundharmonika, Trompete, Posaune, Kontrabass, Piano, Hammond-Orgel, Rhodes, Akkordeon, Schlagzeug, Percussion, Glockenspiel. Auf Einladung des Goethe Instituts spielte BLACK RUST auch schon in Indien.

Einlass in die Kellerkneipe am Winziger Platz 3 ist ab 19:45 Uhr, und Showtime ca. eine halbe Stunde später zum Kartenpreis über 8 Euro. Wer möchte, kann die Tickets bereits in den Bürgerbüros der Stadt Meschede (Telefon: 0291-205136), oder direkt in der TRÖTE erwerben. Reservierungen sind auch beim Veranstalter wkm unter wkmeschede@gmail.com möglich.

Weitere Infos zur Band unter www.black-rust.de – rein hören lohnt sich!

Quelle: wkm – werkkreis kultur meschede e.V.