Print Friendly, PDF & Email

Meschede. Die Abteigespräche 2015 stellen die Frage nach den Quellen des Dennoch im Leben. Es geht um eine Lebenseinstellung, die uns in herausfordernden Situationen mal trotzig, mal getrost sein lässt. Der vierte Abend dieser Jahresreihe thematisiert die Suche nach der inneren Haltung einer engagierten Gelassenheit.

Zu den Herausforderungen des Lebens gehört es, seine Endlichkeit, Vorläufigkeit und Zweideutigkeit annehmen zu müssen und zu können. Wer sich ihr stellt, wird einerseits die Relativität aller Werte und Dinge erfahren, andererseits aber auch ihren verborgenen Reichtum neu entdecken und würdigen. Die Widersprüchlichkeit des Lebens lässt sich gleichsam als polares Spiel der geringen Variationsmöglichkeiten des Daseins verstehen. Wer dieser Spur folgt, wird vielleicht dazu geführt, gelassen zu sich und der Aufgabe zu stehen, die einem mit dem eigenen Leben auferlegt ist, und sie dennoch entschieden anzugehen.

Für dieses Abteigespräch konnte nach Jahren wieder einmal der Benediktiner P. Dr. Elmar Salmann aus Gerleve gewonnen werden. Er war drei Jahrzehnte Professor für Systematische Theologie an der Benediktinerhochschule San Anselmo und der Jesuitenuniversität Gregoriana in Rom. Heute wird er in seinem Heimatkloster als erfahrener Seelsorger von vielen Menschen aufgesucht und oft als Referent zu Themen einer zeitgenössi-schen Spiritualität und Lebenskultur eingeladen.

Das Abteigespräch findet am Montag [17. August 2015] um 19:30 Uhr in der Aula des Benediktinergymnasiums auf dem Klosterberg in Meschede statt. Der Abteiladen bereitet wie immer zum Thema einen Büchertisch vor, auf dem auch Publikationen des Referenten angeboten werden.

Quelle: Abtei Königsmünster