Print Friendly, PDF & Email

Meschede / Freienohl. Der Mescheder Orgelsommer geht am kommenden Sonntag [26. Juli 2015] zu Ende. In der Freienohler Pfarrkirche spielt Hartwig Diehl aus Neheim das letzte Konzert der diesjährigen Veranstaltungsreihe des Mescheder Kulturrings.

Der aus Arnsberg stammende Hartwig Diehl studierte von 1977 bis 1981 in Köln Schulmusik, nach dem Staatsexamen dann bis 1984 kath. Kirchenmusik. Seit 1977 ist er Chorleiter diverser Chöre im Arnsberger Raum; von 1983 bis 1992 war er Dozent für Klavier und Orgel an der Musikschule des Hochsauerlandkreises und arbeitete im Schuldienst, seit 1984 wirkt er als Kantor an St. Johannes Baptist in Neheim. 1988 gründete er sein Vokalensemble „Neuer Chor”.

Diehl ist seit 1995 künstlerischer Leiter der Abonnementreihe „RESONANZ – Musik an St. Johannes”. Viele Konzerte, CD-Aufnahmen und die Komposition des 1998 aufgeführten Oratoriums „Video pacem” sind Stationen seines Weges. Heute ist er Dekanatskirchenmusiker im Dekanat Hochsauerland-West.

Beim Konzert an der im Jahr 1996 neu gebauten Fleiter-Orgel in St. Nikolaus mit ihren 27 Registern spielt er Werke von Pachelbel, J. S. Bach, Krebs und Haydn (Vier Stücke für die Flötenuhr), den Abschluss bildet Mendelssohns Orgelsonate in d-Moll.

Nach diesen 5 sommerlichen Konzerten beginnt der Kulturring bereits am 16. August 2015 mit einem Konzert des Südwestfälischen Kammerchors in St. Walburga seine neue Spielzeit 2015/16. Tickets für der letzte Konzert des Orgelsommers gibt es für 9 Euro / 7 Euro ermäßigt an der Abendkasse.

Quelle: Kulturring Meschede e.V.