Print Friendly, PDF & Email

Meschede (ots). Am Dienstagabend [03. November 2015] meldete sich ein Autofahrer bei der Polizei. Er berichtete von einem Fahrzeug, das direkt vor ihm auf der Landstraße 776 von Bödefeld in Richtung Meschede fahre. Dessen Fahrer sei sehr unsicher unterwegs und fahre in Schlangenlinien. Es sei schon fast zu einem schweren Unfall mit dem Gegenverkehr gekommen.

Eine Streifenwagenbesatzung der Polizeiwache Meschede konnte den gesuchten Autofahrer dann auf der Landstraße 740 etwa in Höhe des Abzweigs in Richtung Bonacker finden. Es zeigte sich, dass der 28 Jahre alte Schmallenberger während seiner Fahrt nicht nur immer wieder auf die falsche Straßenseite geraten war, sondern auch streckenweise einen Radweg genutzt hatte. Nur durch pures Glück und richtiges Verhalten anderer Verkehrsteilnehmer war es nicht zu einem Unfall gekommen.

Der Verdacht, der Mann könnte unter Alkoholeinfluss stehen, konnte schnell durch einen entsprechenden Vortest ausgeräumt werden. Allerdings reagierte ein anderer Test positiv auf illegale Drogen (Opiate und Kokain). Der 28-Jährige musste mit zur Polizeiwache, wo ihm ein Arzt eine Blutprobe entnahm. Der Führerschein des Autofahrers wurde sichergestellt.

Das Verkehrskommissariat ermittelt jetzt gegen ihn wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Ermittler suchen nach weiteren Zeugen, die Angaben zu der Fahrweise des Mannes machen können. Insbesondere wird die Autofahrerin beziehungsweise der Autofahrer gesucht, mit dem es im Verlauf der L 776 beinahe zu einem Verkehrsunfall gekommen ist. Es wird um Kontaktaufnahme mit der Polizei Meschede unter 0291/90200 gebeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)