Print Friendly, PDF & Email

Menden (ots) Am Samstag [16. Januar 2016] wurde gegen 15:42 Uhr ein 32-jähriger Mann in einem Supermarkt an der Lendringser Hauptstraße dabei beobachtet, wie er 31 Zigarettenschachteln einsteckte. Bei der anschließenden Flucht wurde der Dieb von einem beherzt zugreifenden Zeugen – trotz heftiger Gegenwehr – gestellt. Der Dieb wurde durch die hinzugerufene Polizei vorläufig festgenommen. Die Ermittlungen wegen räuberischen Diebstahls dauern.

Unbekannte Täter hebelten am gestrigen Sonntag [17. Januar 2016] in der Zeit von 18:30 Uhr bis 23:35 Uhr im Kinderzimmer ein Fenster auf und verschafften sich Zutritt zur einer Wohnung in der Arndtstraße. Hier durchsuchten sie sämtliche Wohnbereiche. Sie entwendeten Schmuck und hinterließen Sachschaden.

Am 17. Januar 2016 versuchten in der Zeit von 14:50 Uhr bis 19:30 Uhr unbekannte Täter durch Aufhebeln der Haupteingangstür in ein Haus in der Bischof-Henninghaus-Straße zu gelangen. Dieser Versuch misslang. Die Täter hinterließen einen Sachschaden von mehreren hundert Euro.

Sachdienliche Hinweise zu den begangenen Straftaten nimmt die Polizei in Menden entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)