Print Friendly, PDF & Email

Menden (ots). Der Stadtjugendfeuerwehrwart Marco Borzi konnte am Dienstag [12. Januar 2016] zur alljährlichen Mitgliedervollversammlung 20 Jugendliche, viele Jugendgruppenleiter und Betreuer begrüßen.

Während der Versammlung wurde auf das vergangene Jahr zurückgeblickt: Das Jahr 2015, so stellte Marco Borzi in seinem Jahresbericht fest, war nicht nur lehrreich, sondern auch sehr abwechslungsreich für jedes Mitglied. Neben den verschiedenen gemeinsamen feuerwehrtechnischen Diensten gab es auch allerhand weitere Aktivitäten.

Der Höhepunkt war sicherlich die Ferienfreizeit in Bayerischzell, wo die Jugendlichen neben ein paar Wanderungen auch beim Rafting sehr aktiv waren. Auch das Deutsche Museum in München war Bestandteil des Programms, die Gruppe verbrachte dort ein paar informative Stunden.

Ein neues Highlight im Jahr 2015 waren die Feriendienste: Neben einigen feuerwehrtechnischen Neuheiten wurde vor allem das Miteinander gefördert. Bei der diesjährigen Versammlung wurde bei der Gruppe A der neue Ausschuss gewählt.

v.l.n.r.: Jerome Schäfer, Niklas Fritz, Nils Lummer, Tobias Middeke, Maxi Bode, Jan Fellenberg, der stellv. Jugendfeuerwehrwart Daniel Schelte und der Jugendfeuerwehrwart Marco Borzi. Foto: © Feuerwehr Menden

v.l.n.r.: Jerome Schäfer, Niklas Fritz, Nils Lummer, Tobias Middeke, Maxi Bode, Jan Fellenberg, der stellv. Jugendfeuerwehrwart Daniel Schelte und der Jugendfeuerwehrwart Marco Borzi. Foto: © Feuerwehr Menden

Im Jahr 2016 werden Nils Lummer als Gruppensprecher und sein Stellvertreter Niklas Fritz auf allen Ausschusssitzungen ihre Kameraden und Kameradinnen mit deren Wünschen und Anregungen vertreten. Tobias Middeke wurde zum Schriftführer gewählt und wird durch Jan Fellenberg vertreten. Jerome Schäfer und Maxi Bode gehören als erster und zweiter Kassierer auch zum Ausschuss. Außerdem bot die Sitzung auch dieses Mal wieder die Gelegenheit, die neuen Anwärter kennen zu lernen. Sie bilden in diesem Jahr die Gruppe B und beginnen ab dem 26. Januar 2016 (jeweils dienstags) mit der sogenannten Grundausbildung in der Jugendfeuerwehr.

Wer Lust auf die Jugendfeuerwehr bekommen hat und zwischen 12 und 18 Jahren ist, kann sich bei den Gruppenleitern (info@jugendfeuerwehr-menden.de) melden oder kommt einfach am Dienstag [26. Januar 2016] um 17:45 Uhr zum Gerätehaus am Ziegelbrand. Alle Interessenten sind herzlich willkommen!

Quelle: Freiwillige Feuerwehr Menden