Print Friendly, PDF & Email

Menden (ots). Der Bewohner eines Einfamilienhauses am Krankenhausweg, bemerkte am Montagabend [18. Januar 2016] drei verdächtige Personen, die um das Haus schlichen. Gegen 20.30 Uhr, versuchte eine der Personen eine heruntergelassene Rolllade hochzuschieben.

Als der Bewohner das Licht einschaltete, flüchteten die Personen vom Ort des Geschehens. Es entstand kein Sachschaden.

Am Steinhauser Weg drangen Unbekannte in der Zeit vom 09. bis 18. Januar 2016 in ein Wohnhaus ein. Zuvor hebelten sie ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten sie die Wohnräume, gingen nach bisherigen Erkenntnissen jedoch leer aus. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 600 Euro.

An der Westerburgstraße hebelten Einbrecher in der Nacht auf Montag [17./18. Januar 2016] das Fenster eines Einfamilienhauses auf. Sie durchwühlten die Schränke und flüchteten anschließend unerkannt. Ob sie etwas mitgehen ließen, stand zum Zeitpunkt der Anzeigenerstattung noch nicht fest. Es entstanden rund 200 Euro Sachschaden.

Hinweise nimmt die Polizei Menden unter 02373/9099-0 entgegen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)