Print Friendly, PDF & Email

Medebach (ots). Das die Überwachung der Geschwindigkeit eine wichtige Aufgabe der Polizei ist, belegt das Ergebnis von Lasermessungen auf der Landstraße L 740 am Schlossberg bei Medebach-Hallacker. Hier führten Polizeibeamte des Mescheder Verkehrsdienstes am Freitagnachmittag [29. Juli 2011] Geschwindigkeitmessungen durch.

Dabei wurden innerhalb von 3,5 Stunden acht erhebliche Geschindigkeitsüber-schreitungen festgestellt, die jeweils mit erheblichen Geldbußen, Punkten in der Verkehrssünderdatei Flensburg und Fahrverboten geahndet werden.

Trauriger „Spitzenreiter“ war ein Motorradfahrer, der in einer 70er-Zone mit sage und schreibe 161 km/h gemessen wurde. Die Überschreitung der Geschwindigkeit um 91 km/h wird ein Bußgeld von 600 Euro, drei Monaten Fahrverbot sowie vier Punkten in Flensburg zur Folge haben. Auch die übrigen gemessenen Fahrzeugführer standen dem Motorradfahren in punkto Geschwindigkeit kaum nach.

Überschreitungen um mehr als 40 km/h der zugelassenen Geschwindigkeit schienen an diesem Nachmittag die Regel zu sein. Alles in allem Grund genug für die Polizei im Hochsauerlandkreis, auch weiterhin für Verkehrssicherheit zu sorgen.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK