Print Friendly, PDF & Email

Medebach. Am vergangenem Wochenende [13. und 14. August 2011] fand auf dem Gelände des Zucht-, Reit- und Fahrvereins Medebach das alljährliche Reitturnier statt. Die Prüfungen an beiden Tagen begannen sowohl in der Dressur, als auch im Springen, um 08:00 Uhr.

Obwohl unter ungünstigen Bedingungen gestartet wurde, fanden alle 25 Prüfungen statt – der Regen hielt die Reiter nicht davon ab, ihr Bestes zu geben. Die Bodenverhältnisse auf dem Springplatz waren trotz Regenschauern gut bereitbar, auch die Zuschauer ließen sich durch das schlechte Wetter nicht abschrecken.

Die Höhepunkte am Sonntag waren die Dressur in M** und S*-Prüfungen. Die M** Dressur führte Petra Reckmeyer (ländl. RFV Hollen e.V.) auf Cajetano vor Alexandra Gante (RFV Attendort-Askay e.V.) auf Zidane und Regine Koch (LRFV Fritzlar e.V.) auf Zauberruf an. In der S* Dressur gewann Alexandra Gante (RFV Attendort-Askay e.V.) mit ihren beiden Pferden Zidane und Wilhelm V. Sie durfte sich gleich zwei Mal auf dem Treppchen feiern lassen. Den zweiten Platz belegte Frauke Papendieck (landw. Reitverein Kalthof e.V.) auf Dallapicca.

Das Hauptspringen am Sonntag machten die beiden Hellenfelder Klaus Otto-Wiese auf Parlanti und Leena und Hermann Ludwig auf Condoleezza unter sich aus. Otto-Wiese konnte sich gleich mit zwei Pferden qualifizieren und ging als erster und letzter an den Start. Mit seinem ersten Pferd machte er leider direkt zu Anfang des Parcours einen Fehler und ließ Ludwig so eine gute Chance das Springen für sich zu entscheiden. Dieser legte eine flotte Runde hin, was allerdings zum Schluss doch nicht ganz für den Sieg reichte. Mit seinem zweiten Ritt entschied Otto Wiese das Rennen für sich und machte dem Sprichwort „Die Letzten werden die Ersten sein“ alle Ehre.

Die Nachwuchsprüfung absolvierten die Geschwister Just (ZRFV Medebach e.V.) erfolgreich.

Trotz des schlechten Wetters waren die Mitglieder des Reitvereins Medebach motiviert und versuchten es für Reiter und Besucher so angenehm wie möglich zu gestalten. Der Reitverein bedankt sich bei allen freiwilligen Helfern, ohne die diese Veranstaltung gar nicht möglich gewesen wäre, und freut sich schon jetzt auf das hoffentlich sonnige Reitturnier 2012.

Quelle: Zucht-, Reit- und Fahrvereins Medebach