Print Friendly, PDF & Email

Medebach (ots). An der Oberstraße in Medebach befindet sich ein Hotel, in dem im Erdgeschoss auch eine Gaststätte untergebracht ist. Der Betreiber des Hotels schlief in der Nacht von Sonntag auf Montag [17./18. Januar 2016] in seinen Privaträumen in einem der oberen Geschosse des Hauses.

Gegen 03:10 Uhr wurde er von Geräuschen geweckt. Er stand auf und suchte nach der Ursache für die Geräusche. Dabei kam ihm ein Einbrecher mit einer Taschenlampe entgegen. Dieser flüchtete beim Erkennen des Hotelbetreibers wieder ins Erdgeschoss, kletterte durch ein Fenster und verschwand in Richtung Hinterstraße. Vorher war der Einbrecher durch ein aufgebrochenes Fenster in das Gebäude eingedrungen. Dann hatte er die einzelnen Etagen nach Beute durchsucht. Nach bisherigem Stand wurde aber nichts gestohlen.

Der Täter wurde beschrieben als etwa 20 bis 30 Jahre alt. Er ist zwischen 170 und 175 Zentimeter groß, sehr schlank und hat einen leicht dunklen Hautteint. Bekleidet war der Unbekannte mit einem Mantel. Entweder hatte er dessen Kapuze aufgesetzt, oder sich einen Schal um den Kopf gebunden. Der Mann sagte etwas zu dem Hoteltreiber, was diesem nicht verständlich war.

Zeugen, die in der Nacht in der Innenstadt von Medebach verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen haben, werden gebeten, sich mit diesen Informationen unter 02981/90200 an die Polizei Winterberg zu wenden.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)