Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Der Leiter der Filiale einer Drogeriekette meldete sich am Dienstag [28. Oktober 2014] gegen 12:30 Uhr bei der Polizei und gab an, gerade einen Ladendiebstahl in dem Geschäft an der Straße Am Burghof in Marsberg beobachtet zu haben. Nur kurze Zeit später kam einem Streifenwagen, der auf dem Weg zu dem Drogeriemarkt war, ein Pkw entgegen, dessen beiden Insassen zu der Personenbeschreibung der beiden Ladendiebstähle passten.

Daraufhin wurde das Auto angehalten, die Insassen kontrolliert und der Wagen durchsucht. In dem Pkw konnte dabei umfangreiches Diebesgut in beinahe vierstelligem Wert gefunden werden. Die Beute stammte aus dem Drogeriegeschäft. Noch am selben Tag konnten die Gegenstände zurückgegeben werden, so dass kein wirtschaftlicher Schaden entstanden ist.

Bei den beiden Insassen des Pkw handelt es sich um zwei junge Männer im Alter von 21 und 24 Jahren, die aus Osteuropa stammen und keinen festen Wohnsitz in Deutschland haben. Der ältere der beiden Männer ist bereits mehrfach in ähnlicher Weise aufgefallen. Die Maßnahmen der Kripo dauern aktuell noch an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)