Print Friendly

Marsberg / Bredelar. Skulptur Bredelar präsentiert noch bis zum 14. September 2014 im Kloster Bredelar die Skulpturenausstellung “Unter dem Schutz der Haut hat die Zukunft bereits begonnen“ mit Arbeiten von 19 deutschen und niederländischen zeitgenössischen Bildhauern. Die Themen Haut und „Umhüllung“ werden sowohl inhaltlich als auch optisch in vielfältigster Form dargestellt.

Am Freitagabend [01. August 2014] wird um 19 Uhr der Kurator der Ausstellung Dr. Jeroen Damen zusammen mit der niederländischen Künstlerin Corrie van de Vendel durch die Ausstellung gehen. Die Künstlerin hat an der Akademie für Bildende Künste in Utrecht studiert. Im Kloster Bredelar ist die Installation mit dem poetischen Namen „Flüsterfänger“ ausgestellt.

 Flüsterfänger von Corrie van de Vendel. Foto: ©2014 Corrie van de Vendel


Flüsterfänger von Corrie van de Vendel. Foto: ©2014 Corrie van de Vendel

Im Treppenhaus und in den Ausstellungsräumen kleben „kleine Bohrer“ an den Wänden oder haben sich sogar ein bisschen in die Wände eingegraben. Sie spähen nach verborgenen Geräuschen. Antennen und Fühler fangen Vibrationen ein und senden sie an einen zentralen Filter, den „Flüsterfänger“, weiter. Dort werden die Klänge voneinander getrennt. Wer weiß schon aus welchem Jahrhundert diese Geräusche kommen?

Interessierte sind herzlich eingeladen sich an dem Rundgang mit Künstlerin und Kurator zu beteiligen und über die ausgestellten Arbeiten zu diskutieren. Eintritt und Teilnahme sind kostenlos. Zur Ausstellung ist eine Zeitung mit Kurzinformationen über die beteiligten Künstler und die ausgestellten Werke erschienen. Sie wird gratis an die Besucher verteilt.

Quelle: Projektbüro Skulptur Bredelar / NLConnection