Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Am Sonntag [06. Juli 2014] kam es auf der Bundesstraße 7 zwischen dem Abzweig in Richtung Madfeld und Bredelar zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Autofahrer war gegen 18:00 Uhr auf der Strecke von Brilon in Richtung Marsberg unterwegs. Neben dem 37 Jahre alten Fahrer befanden sich noch eine 34-jährige Frau und zwei Kinder im Alter von 2 und 5 Jahren in dem Pkw.

Zeugen, die hinter dem Wagen des 37-Jährigen herfuhren, berichteten der Polizei später, dass dessen Auto aus unbekanntem Grund auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn abgekommen ist. Dann prallte das Auto mit der linken Seite gegen einen Straßenbaum. Dabei wurde das linke Vorderrad mitsamt Radaufhängung von dem Fahrzeug abgerissen. Anschließend schleuderte der Pkw noch über die Straße, dies teilweise auf der rechten Fahrzeugseite liegend. Letztendlich kam der Unfallwagen wieder mit allen noch vorhandenen Rädern am Boden am Straßenrand zum Stillstand.

Alle Insassen wurden an Ort und Stelle von einem Notarzt behandelt. Danach wurden die Frau und das 2-jährige Kind mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Das zweite Kind und der Fahrer wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht jedoch bei keinem der Verletzten.

Der Sachschaden wird von der Polizei auf etwa 6.000 Euro geschätzt. Die Bundesstraße 7 musste für ungefähr eine Stunde komplett für den Verkehr gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis