Print Friendly, PDF & Email

Marsberg / Bredelar (ots). Am Freitagmorgen [07. November 2014] meldete ein Verkehrsteilnehmer, dass er von der Straße Osterwiese mit seinem Pkw abgekommen und in eine Hecke zum Stehen gekommen sei. Dieser Unfall wurde von der Polizei aufgenommen.

Am frühen Nachmittag meldete dann eine Frau, dass an ihrem geparkten Fahrzeug in unmittelbarer Nähe des vorgenannten Unfallortes ein Schaden sei. Beide Fahrzeuge wurden nun zusammengeführt, um zu prüfen, ob die sichtbaren Schäden möglicherweise zusammenpassen könnten. Das Ergebnis war positiv und ließ den Schluss der eingesetzten Beamten zu, dass, bevor der Pkw in der Hecke zum Stehen kam, vorher im Längsverkehr mit dem abgeparkten Pkw kollidiert war.

Dieser Sachverhalt war von dem Pkw-Fahrer nicht angezeigt worden. Zur Sicherung von Verkehrsunfallspuren wurde nun Spurfixfolie eingesetzt, um nach der Auswertung der Spurenlage einen Unfallzusammenhang zu rekonstruieren. Letztendlich dient die Auswertung der Spurenlage zur Erhärtung des Tatverdachts der Verkehrsunfallflucht. Die Ermittlungen durch das Verkehrskommissariat dauern an.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)