Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Am Mittwochabend [10. September 2014] ist es zu einem Raubdelikt in Marsberg gekommen. Gegen 22:00 Uhr schloss die 43 Jahre alte Kassiererin der Tankstelle an der Bredelarer Straße, die sich zwischen der Wilhelm-Otto-Straße und der Straße Albast befindet, die Tür zum Tankstellenshop ab, nachdem sie eine letzte Kundin bedient hatte.

In diesem Moment näherte sich ein Mann aus Richtung Innenstadt der Tür und klopfte an diese an. In der Annahme, es handele sich um einen normalen Kunden, schloss die 43-Jährige noch einmal auf und ermöglichte dem Mann den Zutritt zum Shop und damit zum Kassenbereich.

Als sich die Kassiererin an der Kasse befand, baute sich der Unbekannte bedrohlich vor der Frau auf und forderte nachdrücklich das Scheingeld aus der Kasse. Massiv eingeschüchtert kam das Opfer der Forderung nach und übergab dem Täter einen niedrigen, dreistelligen Bargeldbetrag. Mit seiner Beute verließ der Mann den Tankstellenshop und flüchtete zu Fuß wieder entlang der Bredelarer Straße in Richtung Innenstadt.

Das Opfer beschrieb den Täter als männlich, ungefähr 25 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, mit kräftiger Statur. Er trug eine graue Sweatjacke mit Kapuze und Reißverschluss, eine dunkle Jeanshose und eine helle Hose. Die Kapuze hatte der Täter über den Kopf gezogen und mit einer Hand zusammengehalten, um das Gesicht möglichst abzudecken. Er sprach bei der Tatausführung Deutsch.

Die Kripo hat die Ermittlungen übernommen. Sie bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich mit der Polizei Marsberg unter 02992-90200 in Verbindung zu setzten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)