Print Friendly, PDF & Email

Marsberg/Erlinghausen. Nach den erfolgreichen Sendungen aus verschiedensten Ortschaften des Marsberger Stadtgebietes kehrt der Bürgerfunk in der Reihe „DO BISTE PLATT“ am Montag [18. November 2013] erstmalig in Erlinghausen ein. Vom Hof Aßhauer, Auf der Höhe 15, wird ab 21:00 Uhr ins Sauerland ausgestrahlt.

In der einstündigen Sendung präsentieren Waltraud Aßhauer und Karl-Josef Aßhauer jun. alias „Karl und Threschen op der Hofmürre“ das urtümlich-typische Erlingser Platt. Auf Einladung des Vereins „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ stellen sie dem Moderator Markus Hiegemann auf Plattdeutsch das Dorfgeschehen in Erlinghausen von anno dazumal vor. Natürlich kommen auch brandaktuelle Themen und Geschehnisse nicht zu kurz. Viele Geschichten und Dönekes in unserer alten, ländlichen Sprache werden so ans Tageslicht gefördert.

Die 3-teilige Ansichtskarte „Gruß aus Erlinghausen“ aus den 1950er Jahren wurde im Fachringgeschäft Else Meier, Fernruf 395, verkauft. Foto: Marsberg Geschichten

Die 3-teilige Ansichtskarte „Gruß aus Erlinghausen“ aus den 1950er Jahren wurde im Fachringgeschäft Else Meier, Fernruf 395, verkauft. Foto: Marsberg Geschichten

Die „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“, „Karl und Treschen von Erlingsen“ und Moderator Markus Hiegemann freuen sich auf viele Zuhörer am kommenden Montag. Die Sendung der Sauerlandwelle ist auf der Frequenz von Radio Sauerland, also z. B. in Marsberg auf 94,8, 96,2 oder 106,5, zu hören. Alternativ und weltweit kann sie über das Webradio von www.RadioSauerland.de empfangen werden. Die einzelnen Redebeiträge vorheriger Marsberger Bürgerfunk-Sendungen auf Hoch- sowie Plattdeutsch finden Sie alle als Download unter der Rubrik „Aus Marsbergs Geschichte“ auf der Internetseite: www.Marsberger-Geschichten.de.

Quelle: Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.