Print Friendly, PDF & Email

Marsberg / Brilon / Eslohe. Auch im berühmten „Sommerloch“ wird nicht nur plattdeutsch gesprochen, sondern man kann es auch hören. Die plattdeutschen Arbeitskreise aus Brilon, Eslohe und Marsberg haben eine Sendung in der beliebten Radio-Reihe „DO BISTE PLATT“ vorbereitet.

Die Plattdeutsch-Sprecher vom Briloner Heimatbund – Semper Idem e.V., aus Marsberg von den „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.“ und die Sprecher der Kolpingfamilie Eslohe senden am Montag [03. August 2015] ab 20 Uhr in Zusammenarbeit mit dem bekannten Radio-Moderator Markus Hiegemann lokale Beiträge auf Platt. Jeder Freund der urtypischen Sauerländer-Sprache wird von der Sendung begeistert sein. Diesmal geht es um Begebenheiten zwischen Mensch und Tier.

Das Foto entstand ca. 1945 bei Bredelar auf dem Felde. Zu sehen ist der Schweinehirt Kipphardt des Klostergutes Köhne. Foto: © Marsberger Geschichten

Das Foto entstand ca. 1945 bei Bredelar auf dem Felde. Zu sehen ist der Schweinehirt Kipphardt des Klostergutes Köhne. Foto: © Marsberger Geschichten

Mittlerweile kann das Archiv der Hochsauerlandwelle auf über 340 plattdeutsche Sendungen schauen. Die Sendung dieser aktiven Bürgerfunkgruppe im Hochsauerlandkreis wird über Radio Sauerland eine Stunde lang ausgestrahlt. Die Sendung ist in Marsberg und Umgebung über die UKW-Antennen-Frequenzen 94,8, 96,2 oder 106,5 MhZ bzw. über die Kabel-Frequenz 107,4 MhZ zu hören.

Alternativ und weltweit kann sie über das Webradio von www.radiosauerland.de mitverfolgt werden. Weitere Sendungen und Ankündigungen finden Sie immer im Radio- und Veranstaltungskalender unter: www.marsberger-geschichte.de.

Quelle: Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.