Print Friendly, PDF & Email

Marsberg. Der neue beliebte Bildband „Vergangene Zeiten – Meerhof, Oesdorf, Westheim – Historische Postkarten auch zu Essentho, dem Bürener Land, Dalheim, Hardehausen, Scherfede, Wrexen, Billinghausen, Hesperinghausen und Helmighausen“ mit hunderten Postkarten, Fotos und Abbildungen zu dem im Buchtitel erwähnten Ortschaften aus der Zeit ab den 1870er Jahren fand großen Anklang.

So konnten die „Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e. V.“ bereits in der ersten Verkaufswoche einen Spendenbetrag von 750 Euro verbuchen. Das Geld fließt in das Oldtimermuseum in Westheim, in den neugegründeten Förderverein Zukunft Oesdorf und in die Renovierung der Laurentiuskirche in Meerhof. Insgesamt wurden, sofern man das Spendenengagement vorheriger, historischer Marsberger Bildbände hinzuzählt, ein Betrag von nun 5.000 Eueo von den Herausgebern ausgeschüttet.

Das Cover des neuen Bildbandes „Vergangene Zeiten – Meerhof, Oesdorf, Westheim und umliegende Ortschaften“. Foto: Marsberger Geschichten

Das Cover des neuen Bildbandes „Vergangene Zeiten – Meerhof, Oesdorf, Westheim und umliegende Ortschaften“. Foto: Marsberger Geschichten

Das Buch „Vergangene Zeiten – Meerhof, Oesdorf, Westheim und umliegende Ortschaften“ ist zum Preis von nur 19,95 Euro erhältlich. Wer weiterhin etwas Gutes tun möchte und Interesse an der Heimatgeschichte sowie an historischen Fotos hat, der kann die Bücher des o. a. Marsberger Geschichts- und Heimatvereins erwerben.

Beide katholischen Kirchen von Westheim auf einem Foto – Links ist die neue St.-Vitus-Kirche zu sehen. Sie wurde am 12.11.1895 durch den Weihbischof Dr. Augustin Gockel feierlich eingeweiht. Rechts befindet sich die alte Westheimer Kirche. Die Aufnahme ist aus ca. 1896. Foto: Marsberger Geschichten

Beide katholischen Kirchen von Westheim auf einem Foto – Links ist die neue St.-Vitus-Kirche zu sehen. Sie wurde am 12.11.1895 durch den Weihbischof Dr. Augustin Gockel feierlich eingeweiht. Rechts befindet sich die alte Westheimer Kirche. Die Aufnahme ist aus ca. 1896. Foto: Marsberger Geschichten

Der Vorstand beschloss, dass jetzt in der Weihnachtszeit bis zum Ende des Jahres für alle verkauften Bücher: „Marsberger Ansichten“, „Marsberger Geschichten, Band 1“, „Alte Ansichten zu Bredelar, Beringhausen und umliegende Ortschaften“, „Marsberg-Menschen-Bilder-Impressionen“ und „Vergangene Zeiten – Meerhof, Oesdorf, Westheim und umliegende Ortschaften“ ein Obolus von jeweils 5 Euro an gemeinnützige Projekte fließen werden, sofern die Bücher beim Verein unter www.Marsberger-Geschichten.de, beim Marktkauf Marsberg, Modegeschäft Jesper, Friseur Wiepen, Metzgerei Rasche, Floristik Trachternach, Bäckerei Stratmann, dem Oesdorfer Ortsvorsteher, der Chronistin sowie dem Heimatpfleger oder dem Meerhofer Kirchenvorstand erworben werden.

Blick in den oberen Kirchweg (heute: Zur Egge) von „Meerhof, Bez. Minden“ – Die Postkarte ist aus der Zeit um 1930. Hinten kann man den Turm der St.-Laurentius-Kirche erkennen. Foto: Marsberger Geschichten

Blick in den oberen Kirchweg (heute: Zur Egge) von „Meerhof, Bez. Minden“ – Die Postkarte ist aus der Zeit um 1930. Hinten kann man den Turm der St.-Laurentius-Kirche erkennen. Foto: Marsberger Geschichten

Natürlich werden die Bücher auch in den Buchhandlungen Podszun und Schreiber sowie in vielen weiteren Geschäften zum Kauf angeboten.

Quelle: Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.