Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Am Montagmorgen [02. November 2015] betraten zwei unbekannte Männer wenige Minuten vor 10:00 Uhr ein Grundstück an der Poststraße in Erlinghausen, während die Bewohner des Hauses nicht anwesend waren. Dies bemerkte eine aufmerksame Nachbarin.

Da ihr die beiden Unbekannten, die sich im Bereich einer Terrassentür aufhielten, sofort mehr als verdächtig vorkamen, ließ sie ihren Hund aus dem Haus in den Garten. Darauf wurden die beiden Männer aufmerksam. Sie ergriffen sofort die Flucht zu einem angrenzenden Feldweg. Dort stand ein weißer Renault Twingo als Fluchtfahrzeug bereit. Wenig später wurden dann an der Terrassentür Spuren gefunden, die eindeutig belegen, dass die beiden Männer versucht haben in das Wohnhaus einzubrechen.

Durch das Handeln der Frau konnten sie aber nicht in das Gebäude gelangen und auch nichts erbeuten. Die aufmerksame Nachbarin konnte zu den Unbekannten angeben, dass diese etwa 25 und 45 Jahre alt sind und zur Tatzeit Wollmützen trugen. Die Kriminalpolizei sucht jetzt nach den beiden Männern und dem weißen Renault Twingo. Weiter Hinweise hierzu werden an die Polizei Marsberg unter 02992/902000 erbeten.

Die Polizei bittet alle Bewohnerinnen und Bewohner um Aufmerksamkeit in ihrem Wohnumfeld. Sollten verdächtige Beobachtungen gemacht werden, so sollten diese Informationen sofort über die Rufnummer 110 der Polizei mitgeteilt werden. Die aufmerksame Nachbarin an der Poststraße hat sich genau richtig verhalten und mit ihrem Handeln einen Wohnungseinbruch verhindert.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)