Print Friendly, PDF & Email

Marsberg. Aufgrund der guten Resonanz wird die Ausstellung zur Bildhauerfamilie Larenz in der Volksbank Marsberg verlängert. Die Ausstellung ist jetzt noch bis zum 28. November 2014 zu sehen, bevor sie an diesem Freitag-Nachmittag wieder abgebaut wird.

Gezeigt werden originale Werke aus den verschiedenen Marsberger Ortsteilen. Aus der Meerhofer St. Laurentius Kirchengemeinde befinden sich ein Gnadenstuhl (Hl. Dreifaltigkeit), Figuren des Hl. Melchisedech (König der Gerechtigkeit), des Hl. König Davids, des Hl. Hieronymus, des Hl. Ambrosius, des Hl. Augustinus oder des Hl. Gregors in der Ausstellung. Dank der Westheimer St. Vitus Kirchengemeinde kann die Ausstellung zwei lebensgroße Holzfiguren von Herz-Jesu und Herz-Mariä vorweisen.

Eines der schönsten – jemals in Marsberg gefertigten – Schnitzereien: Ein altes, sehr tiefstichiges Altarbild (ca. 1m x 1m groß) der Bildhauer Larenz. Aus einer Holzbohle entstand das Bildnis der Szene „Im Stall von Bethlehem“ mit der Hl. Familie sowie den Hl. Dreikönigen und ist jetzt ein Blickfang in der Ausstellung. Foto: Marsberg Geschichten

Eines der schönsten – jemals in Marsberg gefertigten – Schnitzereien: Ein altes, sehr tiefstichiges Altarbild (ca. 1m x 1m groß) der Bildhauer Larenz. Aus einer Holzbohle entstand das Bildnis der Szene „Im Stall von Bethlehem“ mit der Hl. Familie sowie den Hl. Dreikönigen und ist jetzt ein Blickfang in der Ausstellung. Foto: Marsberg Geschichten

Die LWL-Klinik Marsberg übergab für die Ausstellung eines der schönsten Arbeiten der Bildhauer Larenz. Es handelt sich um ein Altarbild „Im Stall von Bethlehem“ mit der Hl. Familie sowie den Hl. Dreikönigen. Markus Hillebrand konnte den „Hl. Markus“ aus Beringhausen zu der Ausstellung beisteuern. Aber auch weitere Exponate: Zeugnisse von Graf Droste zu Vischering (Padberg), Krippenfiguren, Auftragsbücher, Lehrzeugnisse der Bildhauer, Hl. Vinzenz von Paul (Krankenhaus Marsberg), Modelle beispielsweise zum Hl. Laurentius (Stiftskirche Obermarsberg) oder zum Hl. Franziskus (Propsteikirche Niedermarsberg), Kreuzwegstationen sowie weitere Reliefs und Bildnisse warten auf die interessierten Besucher.

Der Meerhofer Altar nach seiner Aufstellung im Jahr 1915. Foto: Marsberg Geschichten

Der Meerhofer Altar nach seiner Aufstellung im Jahr 1915. Foto: Marsberg Geschichten

Die Ausstellung ist von montags bis donnerstags von 9:00 bis 16:30 Uhr und freitags von 9:00 bis 15:00 Uhr in der Volksbank Marsberg geöffnet.

Quelle: Marsberger Geschichten – Schlüssel zur Vergangenheit e.V.