Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Am Dienstagabend [04. November 2014] mietete sich ein junges Paar in einem Hotel in Marsberg an der Dr.-Rentzing-Straße ein. Als das Duo am Mittwochmorgen [05. November 2014] nicht wie angekündigt zum Frühstück erschien, musste die Besitzerin des Hotels feststellen, dass die beiden das Zimmer bereits verlassen hatten, ohne den Übernachtungspreis zu bezahlen.

Nur wenige Minuten später, etwa gegen 10:00 Uhr, wurde die Polizeiwache Marsberg darüber informiert, dass ein Mann auf dem Bahnhofsgelände schlafe. Um zu überprüfen, ob es dem Mann gut geht oder ob er Hilfe benötigt, fuhren zwei Polizisten zum Bahnhof. Nachdem sie den Schlafenden geweckt hatten, begann dieser sofort mit übelsten Beleidigungen. Da er sich nicht ausweisen konnte, wurde er zur Wache gebracht.

Als dort seine Personalien festgestellt wurden, zeigte sich, dass es sich um den Mann gehandelte, der zuvor ohne zu bezahlen das Hotel in Marsberg verlassen hatte. Die Kripo ermittelt jetzt gegen den 27-Jährigen aus Münster wegen Einmietbetrugs und Beleidigung.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)