Print Friendly

Marsberg (ots). Am Montagnachmittag [22. Februar 2016] fiel der Polizei ein Autofahrer in Marsberg auf. Der 21-jährige Fahrer war mit seinem Wagen auf der „Bredelarer Straße“ unterwegs. Die Beamten hielten den jungen Mann an und kontrollierten ihn.

Es stellte sich heraus, dass ein einmonatiges Fahrverbot gegen ihn bestand. Dieses endet am 29. Februar 2016. Offensichtlich konnte der Mann das Ende nicht abwarten. Offiziell gab er gegenüber der Polizei an, dass er von einem Fahrverbot überhaupt nichts wüsste. Seinen Führerschein konnte er selbstverständlich aber nicht vorweisen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)