Print Friendly, PDF & Email

Marsberg / Niedermarsberg (ots). Durch ein Kellerfenster ist in Marsberg an der Straße „Am Fichtenhang“ ein Einbrecher in ein Wohnhaus eingebrochen. Am Freitagnachmittag [27. November 2015] war in dem Haus noch alles in Ordnung. Gegen 17:45 Uhr am Sonntag [29. November 2015] wurde der Einbruch dann festgestellt.

Zunächst war das Fenster zu den Kellerräumen aufgehebelt worden, dann wurden alle Räume des Hauses nach Beute durchsucht. Der Täter brachte einen Laptop, Schmuck und mehrere Uhren widerrechtlich in seinen Besitz und floh dann vom Tatort. Als die Tat festgestellt wurde, war von dem Einbrecher bereits keine Spur mehr zu entdecken. Die Kriminalpolizei wurde eingeschaltet und hat mit den Ermittlungen begonnen.

Einige Häuser weiter, ebenfalls in der Straße „Am Fichtenhang“ ist es zu einem weiteren Einbruch gekommen. Dem Täter gelang es dort, ein Fenster aufzuhebeln. Nachdem er durch das Fenster in die Wohnräume geklettert war, suchte er auch dort nach Beute, wurde aber nicht fündig. Zumindest wird aus dem Haus nichts vermisst. Der mögliche Zeitraum dieses Einbruchs liegt zwischen Donnerstagnachmittag [26. November 2015] und Sonntagabend [29. November 2015]. Von einem Zusammenhang der beiden Einbrüche muss ausgegangen werden.

Sachdienliche Hinweise, die die Ermittlungen der Kriminalpolizei unterstützen können, werden unter 02992/902000 an die Polizei Marsberg erbeten.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)