Print Friendly, PDF & Email

Marsberg / Westheim (ots). Bei günstigen thermischen Bedingungen sind zur Zeit wieder die Heißluftballone am Himmel über dem Sauerland zu sehen. Am gestrigen Samstagabend [01. August 2015] war ein 44-jährige Pilot mit seinem Heißluftballon im Raum Paderborn gestartet. Er hatte fünf Fahrgäste an Bord.

Der Pilot gab später an, dass während der Fahrt wider Erwarten stark böiger Wind herrschte. Im Bereich der Gemarkung Hoppenbeeke in Marsberg-Westheim versuchte der Pilot den Heißluftballon zu landen. Er ging davon aus, in der dortigen Tallage weitgehend Schutz vor den Windböen zu finden. Nach dem Aufsetzen des Korbes kippte dieser jedoch vom Ballon gezogen nach vorne.

Dabei stürzte ein 75-jähriger Mitfahrer aus dem Korb und geriet im weiteren Verlauf darunter. Er zog sich dabei schwere Verletzungen zu und musste mit einem Rettungshubschrauber einer Spezialklinik zugeführt werden. Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung (BFU) hat die Arbeit zur Aufklärung der Unfallursache aufgenommen. (Mo.)

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)