Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Bei der Polizei Marsberg meldeten sich am Mittwoch [22. April 2015] mehrere Anrufer und berichteten von merkwürdigen Vorfällen. Alle waren in den Nachmittag- und Abendstunden angerufen worden. Der Anrufer, der einen leichten russischen Akzent gehabt haben soll, stellte sich als Ermittler der Kriminalpolizei Brilon mit dem Namen Wagner oder Wagemann vor. Dann begann er unter fadenscheinigen Vorwänden die Angerufenen zu ihren Lebensumständen auszufragen.

Keiner der Beamten der Kripo Brilon oder der Polizeiwache Brilon trägt den Namen Wagner oder Wagemann. Auch stammen die Anrufe weder von der Kripo noch von anderen Stellen der Kreispolizeibehörde. Vielmehr besteht hier der dringende Verdacht, dass sich der Anrufer als Kripobeamter ausgegeben hat, um sich das Vertrauen der Angerufenen auf diese Weise zu erschleichen. So erhoffte sich der Unbekannte vermutlich eine größere Auskunftsbereitschaft auf seine Fragen.

Die Täuschung wurde komplettiert, indem bei den Angerufenen eine Telefonnummer mit der Ortsvorwahl von Brilon angezeigt wurde. Ob die angezeigte Nummer jedoch stimmt darf bezweifelt werden. Vermutlich wurde die Nummer durch den Täter verfälscht. Konkrete Straftaten sind in diesem Zusammenhang bislang nicht bekannt geworden. Die echte Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Hochsauerlandkreis
Grafik: © KPB HSK (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)