Print Friendly, PDF & Email

Marsberg (ots). Ein Marsberger, der in den letzten Monaten in Marsberg regelmäßige Ladendiebstähle beging, sitzt seit Dienstag [07. Juni 2011] hinter Gittern. Dem 31-jährigen werden sieben Ladendiebstähle aus Marsberger Supermärkten und anderen Geschäften vorgeworfen, bei denen er u.a. Alkoholika, Tabakwaren und Schuhe im Wert von jeweils über 100 Euro stahl.

Dabei ging der Mann immer dreister vor, so packte er beispielsweise Einkaufwagen voll, schob diese an den Kassen vorbei und verließ die Märkte. Der arbeitslose Drogen-abhängige beging die Diebstähle vorrangig zur Finanzierung seiner Heroinsucht. Die Konsequenzen wie Hausverbote, Strafanzeigen und polizeiliche Ermittlungen ließen ihn im Gegensatz zu den Geschädigten und der Polizei kalt. Da für ihn absolut keine positive Prognose möglich war, beantragten die Kripo Brilon und die Staatsanwaltschaft Arnsberg einen Haftbefehl gegen den 31-Jährigen.

Das Amtsgericht Arnsberg kam deren Antrag nach und erließ einen Haftbefehl gegen ihn. Dieser konnte Dienstagmorgen in der mütterlichen Wohnung des Beschuldigten am Kaiser-Otto-Ring vollstreckt werden. Der 31-Jährige wurde von den Ermittlern der Kripo Brilon widerstandslos festgenommen und inhaftiert. Für ihn keine neue Erfahrung, da er bereits mehrjährige Haftstrafen verbüßte und erst im Herbst 2010 aus der letzten Haft entlassen wurde.

Quelle: Kreispolizeibehörde HSK