Print Friendly, PDF & Email

Lichtenau (ots / uk). Großes Glück hatte eine junge Autofahrerin am Dienstagabend [12. Januar 2016], nachdem sie auf der Bundesstraße 68 zwischen Lichtenau und Kleinenberg mit zwei Pferden zusammengestoßen war.

Nach den Ermittlungen der Polizei waren gegen 18.40 Uhr vier Pferde von einer nahegelegenen Koppel aus auf die Bundesstraße gelaufen. Zwei Autofahrer, die in Richtung Paderborn unterwegs waren, konnten den Tieren gerade noch ausweichen. Eine 21-jährige Golffahrerin die in Gegenrichtung unterwegs war, hatte keine Chance mehr anzuhalten. Sie prallte frontal mit zwei Pferden zusammen. Die junge Frau zog sich dabei leichte Verletzungen im Gesicht zu. Ihr Auto wurde total beschädigt.

Die Autofahrerin hatte trotz der erheblichen Beschädigungen an ihrem Auto großes Glück und wurde "nur" leicht verletzt. Foto: © Kreispolizeibehörde Paderborn (obs / newsroom)

Die Autofahrerin hatte trotz der erheblichen Beschädigungen an ihrem Auto großes Glück und wurde „nur“ leicht verletzt. Foto: © Kreispolizeibehörde Paderborn (obs / newsroom)

Die Autofahrerin wurde mit einem Rettungswagen zur ambulanten Behandlung in ein Paderborner Krankenhaus gebracht. Eine Stute wurde bei der Kollision so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verendete. Das zweite Pferd zog sich erhebliche Verletzungen zu. Es wurde von einem Tierarzt versorgt.

Polizisten stellten fest, dass die Umzäunung der Koppel, auf der sich die Pferde vor dem Unfall aufgehalten hatten, an einer Seite beschädigt war und die Tiere offenbar durch diese Stelle die Weide verlassen und auf die Straße gelangen konnten. Es entstanden Sachschäden in Höhe von rund 20.000 Euro.

Quelle: Kreispolizeibehörde Paderborn
Foto: © Kreispolizeibehörde Paderborn (obs / newsroom)