Print Friendly

Lichtenau (ots / mb). Am Freitag [12. Februar 2016] hat ein 22-jähriger Waldarbeiter beim Baumfällen lebensgefährliche Verletzungen erlitten. Der junge Forstarbeiter war vormittags in einem Waldstück nahe des Muchtweges mit Baumfällarbeiten beauftragt.

Sein Arbeitskollege (47) arbeitete selbständig etwas weiter im Wald mit gleichem Auftrag. Gegen 11.50 Uhr fand der Ältere den 22-Jährigen bewusstlos mit einer schweren Kopfverletzung neben einem gefällten Baum. Er alarmierte sofort den Notarzt.

Der Verletzte wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Bielefeld geflogen. Die Kripo und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln.

Quelle: Kreispolizeibehörde Paderborn
Foto: © HSK-Aktuell