Print Friendly, PDF & Email

Lennestadt / Finnentrop (ots). Im Dezember 2015 zeigte sich ein noch unbekannter Mann an den Bahnhöfen in Finnentrop und Lennestadt-Altenhundem in unsittlicher Weise. Bereits am Nachmittag des 03. Dezember des vergangenen Jahres meldete eine 22-jährige Zeugin einen Exhibitionisten in der Fußgängerunterführung zu den Bahngleisen am Bahnhof in Finnentrop. Der unbekannte Mann zeigte sich der 22-Jährigen mit entblößtem Geschlechtsteil.

Einen weiteren Fall von Exhibitionismus meldeten zwei jugendliche Mädchen im Alter von 16 und 17 Jahren, die von einem unbekannten Mann am Montag [28. Dezember 2015] gegen 20 Uhr zwischen dem Bahnhofsgebäude und dem Zugang zu den Bahngleisen am Bahnhof in Lennestadt-Altenhundem in gleicher Weise belästigt wurden.

Auf Grund der übereinstimmenden Täterbeschreibung handelt es sich wahrscheinlich in beiden Fällen um denselben Täter. Die Geschädigten beschrieben den Exhibitionisten als etwa 25 bis 35 Jahre alten Mann mit normaler, sportlicher Statur und einer Körpergröße von etwa 1,70 bis 1,80 m. Es handelte sich vermutlich um einen Deutschen. Er führte in beiden Fällen ein Fahrrad mit sich und trug Fahrradkleidung.

Die Kleidung bestand aus einer schwarzen Radhose und einem Fahrradtrikot. Während der Tatausführung trug er seinen Fahrradhelm auf dem Kopf. Übereinstimmend berichteten die Zeuginnen über einen rötlichen Bart bei dem Täter. Bei der Tat in Altenhundem erkannten die Zeuginnen rötliche Haare unter dem Fahrradhelm hervortreten.

Zeugen, die sachdienlichen Angaben zu dem Tatverdächtigen machen können, werden gebeten, sich mit der Polizei Olpe (Bürodienstzeit: Kriminalhauptkommissarin Britta Clemens, Tel. 02761/9269-6113; 24-h-Erreichbarkeit: 02761/92690) oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Quelle: Kreispolizeibehörde Olpe
Grafik: © Kreispolizeibehörde Olpe (mit Genehmigung zur redaktionellen Verwendung)