Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Ein lautes Stimmengewirr drang aus dem Veranstaltungsraum im Haus Gellermann in Soest, als das Frauennetzwerk Hellweg seine erste Visitenkartenparty veranstaltete.

Stephanie Schmitt-Rodermund (l.) und Susanne Bracht (r.) moderierten die erste Visitenkartenparty des Frauennetzwerkes Hellweg. Petra Feil (Mitte) war als Netzwerkerin dabei. Foto: Nicole Linnemann

Stephanie Schmitt-Rodermund (l.) und Susanne Bracht (r.) moderierten die erste Visitenkartenparty des Frauennetzwerkes Hellweg. Petra Feil (Mitte) war als Netzwerkerin dabei. Foto: Nicole Linnemann

Was auf den ersten Blick wie ein heilloses Durcheinander klang, hatte durchaus System. Zum einen war die Veranstaltung mit 38 Teilnehmerinnen gut besucht, und zum anderen hatten die Mitglieder des Frauennetzwerkes Hellweg zum Kennenlernen eingeladen.

Nachdem das Frauennetzwerk, das sind Unternehmerinnen und Fach- und Führungsfrauen aus dem Kreis Soest, vorgestellt war, stellten die Frauen sich in Kleingruppen gegenseitig vor. Und da selbstständige Frauen ebenso wie die Fach- und Führungsfrauen es gewohnt sind, ihre Unternehmen mit Feuereifer und Esprit zu präsentieren, wurden noch lange über den offiziellen Veranstaltungsschluss hinaus interessante Gespräche geführt.

Zahlreiche Netzwerkerinnen und interessierte Besucherinnen tauschten sich bei der ersten Visitenkartenparty des Frauennetzwerkes Hellweg aus. Foto: Nicole Linnemann

Zahlreiche Netzwerkerinnen und interessierte Besucherinnen tauschten sich bei der ersten Visitenkartenparty des Frauennetzwerkes Hellweg aus. Foto: Nicole Linnemann

Auf zwei Stellwänden stellten sich die Mitglieder des Frauennetzwerkes Hellweg mit Infokarten und die Gäste mit ihren Visitenkarten vor. Am Ende waren sich alle Teilnehmer einig, dass sie viele anregende Gespräche geführt, interessante Frauen kennengelernt und zahlreiche Visitenkarten getauscht hatten. Und das Frauennetzwerk Hellweg überlegt nun, ob es eine solche Veranstaltung einmal jährlich in sein Programm aufnimmt.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest