Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Die rund 30 Kilometer lange Landwirtschaftsroute der Gemeinde Welver ist die Radroute des Monats Juli 2011. Sie bietet auf ebenen Wegen wunderschöne Einblicke in die Soester Börde. Einmal im Monat wendet sich die wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH mit einem solchen Touren-vorschlag der jeweiligen Touristiker vor Ort an interessierte Pedalritter aus nah und fern.

Die Juli-Radroute führt durch die landwirtschaftlich geprägten Ortsteile der Gemeinde Welver. Die Radler finden vorwiegend asphaltierte, in kurzen Abschnitten auch befestigte und gut befahrbaren Wirtschaftswege vor. Start und Ziel des als leicht und familienfreundlich zu charakterisierenden Rundkurses befinden sich auf dem Wanderparkplartz in Welver-Kirchwelver. Von da muss man nur den gelb gehaltenen Schildern der ausgewiesenen 30-Kilometer-Route folgen, die über die Ortsteile Kirchwelver, Recklingsen, Borgeln, Schwefe, Merklingsen, Ehningsen, Flerke, Scheidingen und Illingen führt.

Die Landwirtschaftsroute in Welver bietet den Radlern ebene Wege. Foto: Gemeinde Welver

Zahlreiche Sehenswürdigkeiten, zum Beispiel das Heimathaus Welver, die Femlinde in Recklingsen, der Freistuhl in Flerke oder das Haus Wasserhausen in Scheidingen machen die Tour besonders interessant. Zur Rast laden im Routenverlauf gemütliche Gasthöfe, aber auch diverse Ruhebänke am Wegesrand ein. Auch auf Angebote landwirtschaftlicher Direktvermarkter trifft der Radler.

Eine ausführliche Beschreibung samt Karte und GPS-Tracks ist im Netz unter www.tourismus-kreis-soest.de/Radfahren/Radroute des Monats zu finden.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest