Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Seit Anfang 2010 verbessert ein Life+-Projekt unter der Leitung des Kreises Soest die Möhne und ihre Aue kreisübergreifend ökologisch. Die von der EU kofinanzierte Naturschutzmaßnahme will in den kommenden fünf Jahren einen Beitrag für den Erhalt und die Wiederherstellung der Artenvielfalt entlang des Flusses leisten.

In diesem Zusammenhang informieren Liz und ABU am Donnerstagabend [08. März 2012] im Heinrich-Lübke-Haus in Möhnesee mit einem Vortrag über die Pflanzenwelt der Möhnewiesen. Anschaulich sollen die Besonderheiten der Flora der Auenbereiche entlang der Möhne dargestellt werden. Dr. Hans Jürgen Geyer und Bernd Margenburg von der ABU (Arbeitsgemeinschaft Biologischer Umweltschutz im Kreis Soest) stellen die Wiesengesellschaften und ihre typischen Pflanzenarten in vielfältigen Bildern vor. Die Wiesen im Möhnetal stellen ein wichtiges Zeugnis der bäuerlichen Kulturlandschaft dar.

Die Wiesen im Möhnetal stellen ein wichtiges Zeugnis der bäuerlichen Kulturlandschaft dar. Foto: Liz

Der Vortrag im Heinrich Lübke Haus, Zur Hude 9, Möhnesee-Brüningsen (und nicht, wie ursprünglich geplant, im Liz) beginnt um 19 Uhr. Alle Interessierten sind eingeladen. Weitere Veranstaltungen rund um Natur und Landschaft in der Möhneregion und zum Life+-Projekt Möhneaue sind auf der Homepage www.liz.de unter Jahresprogramm 2012 zu finden. Informationen auch beim Liz Möhnesee e. V., Brüningser Str. 2, 59519 Möhnesee-Günne, Telefon 02924/ 84110, E-Mail info@liz.de.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest