Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso). Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann hat jetzt Maria Rodrigues, Sachgebietsleiterin Förderschulen in Trägerschaft des Kreises Soest, einen Zuwendungsbescheid in Höhe von 198.220 Euro für den Offenen Ganztag überreicht.

Somit steht für die Jacob-Grimm- und die Clarenbach-Schule in Soest, die Lindenschule in Erwitte-Bad Westernkotten sowie die Peter-Härtling-Schule in Werl-Sönnern ein nicht unerheblicher Betrag für die Weiterentwicklung des Offenen Ganztages zur Verfügung. Die vier in Kreisträgerschaft befindlichen Förderschulen mit insgesamt 98 Schülern im Offenen Ganztag erhalten als Zuwendung für diesen Bereich 185.220 Euro. Weitere 13.000 Euro kommen als Betreuungspauschale hinzu.

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann überreichte Maria Rodrigues, Sachgebietsleiterin Förderschulen in Trägerschaft des Kreises Soest, einen Zuwendungsbescheid über 198.220 Euro für den Offenen Ganztag. Foto: Gerd Hennecke/Bezirksregierung Arnsberg

Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann überreichte Maria Rodrigues, Sachgebietsleiterin Förderschulen in Trägerschaft des Kreises Soest, einen Zuwendungsbescheid über 198.220 Euro für den Offenen Ganztag. Foto: Gerd Hennecke/Bezirksregierung Arnsberg

Durch den Offenen Ganztag kommt den Schülerinnen und Schülern über die reguläre Schulzeit hinaus eine optimale Förderung zugute. Dies hat für die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler – gerade an Förderschulen – eine sehr große Bedeutung.“ Mit diesen Worten bedankte sich Maria Rodrigues als Sachgebietsleiterin der Förderschulen in Trägerschaft des Kreises Soest bei Regierungspräsident Dr. Gerd Bollermann für diese wichtige finanzielle Unterstützung.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest