Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (kso.2016.10.12.433.-rn). Ursula Rode-Schäffer und Anna Kaufung von der Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland haben sich jetzt mit Annette Buschmann von der G.I.B., Gesellschaft für innovative Beschäftigungsförderung mbH, den Fachkräften der Stellen für Beratung zur beruflichen Entwicklung (BBE) sowie der Anerkennungsberatern im Hochsauerlandkreis und Kreis Soest, Martina Aberle und Bertram Abel, zu einem Erfahrungsaustausch im Kreishaus Soest getroffen.

Die BBE richtet sich an Personen in beruflichen Veränderungsprozessen, auch wenn sie aus gesundheitlichen Gründen ihren Beruf nicht mehr ausüben können oder der jetzige Arbeitgeber von Insolvenz bedroht ist. Außerdem kümmern sich die BBE-Stellen um Menschen in prekären Beschäftigungsverhältnissen, mit Zeitvertrag, Befristung oder Minijob und um Berufsrückkehrende, Ältere sowie An- und Ungelernte. Diesen Kundenkreis unterstützen die qualifizierten Beraterinnen und Berater dabei, die berufliche Weiterbildung konkret zu planen. Sie helfen auch dabei, die jeweiligen Möglichkeiten realistisch einzuschätzen sowie den bestehenden konkreten Informationsbedarf zu decken.

Bertram Abel, Ursula Rode-Schäffer, Anna Kaufung (alle Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland), Annette Buschmann (G.I.B.) und Martina Aberle (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH) trafen sich zum Erfahrungsaustausch in Sachen Beratung zur beruflichen Entwicklung im Kreishaus Soest (von links). Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Bertram Abel, Ursula Rode-Schäffer, Anna Kaufung (alle Regionalagentur Hellweg-Hochsauerland), Annette Buschmann (G.I.B.) und Martina Aberle (Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH) trafen sich zum Erfahrungsaustausch in Sachen Beratung zur beruflichen Entwicklung im Kreishaus Soest (von links). Foto: © Wilhelm Müschenborn / Kreis Soest

Als Ansprechpartner in der Region fungieren Martina Aberle von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Hochsauerlandkreis mbH, Telefon 0291-941457, E-Mail martina.aberle@hochsauerlandkreis.de, Anne Westhaus von der wfg Wirtschaftsförderung Kreis Soest GmbH, Telefon 02921-302257, E-Mail anne.westhaus@kreis-soest.de, sowie Bertram Abel von der Regionalagentur Hellweg Hochsauerland e. V. (in Kooperation mit dem Kommunalen Integrationszentrum Kreis Soest), Telefon 02921-303510. Eine Terminvereinbarung ist unbedingt erforderlich.

Darüber hinaus bieten Martina Aberle und Bertram Abel auch die Fachberatung zur Anerkennung im Ausland erworbener Berufsqualifikationen an. Viele Menschen, die aus dem Ausland zugewandert sind, verfügen bereits über einen Berufsabschluss oder berufliche Qualifikationen. Durch die Anerkennung dieser Qualifikationen können die Chancen auf dem Arbeitsmarkt verbessert und die berufliche Weiterentwicklung unterstützt werden. In der Fachberatung zur beruflichen Anerkennung wird geprüft, welche Chancen sich aus den bereits vorhandenen Qualifikationen für die weitere berufliche Entwicklung ergeben. Darüber hinaus wird Unterstützung bei der Antragstellung sowie bei der Suche nach der richtigen Anpassungsqualifizierung gegeben. Das Angebot richtet sich sowohl an Menschen mit Migrationshintergrund, die schon länger hier leben, als auch an neu Zugewanderte und Geflüchtete.

Beide Beratungsangebote werden durch den Europäischen Sozialfonds und das Land Nordrhein-Westfalen gefördert und sind für Beratungssuchende bis zu neun Stunden kostenlos.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest