Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest (ots). Die Beamten des Verkehrskommissariats in Lippstadt konnten jetzt einem 62-jährigen Lippstädter nachweisen, dass er zu Unrecht eine Verkehrsunfallflucht angezeigt hat, die sich am Freitag (26. Juli 2013) auf dem Parkplatz bei Kaufland ereignet haben soll.

Stattdessen war er selber beim Rückwärtsfahren gegen einen Baum gestoßen und hatte das Fahrzeug am linken Heck beschädigt. Mit einer Spurfixfolie wurden jetzt Spuren von Baumrinde sichtbar, die die Geschichte von der Unfallflucht als Lüge enttarnten. (fm)

Quelle: Kreispolizeibehörde Soest