Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Auf Grund der aktuellen Wetterlage mit Schnee und Frost kann die am Wochenende (19. Januar 2013, 23 Uhr, bis 21. Januar 2013, 5 Uhr) bestehende Sperrung der Bahnlinie Werl-Soest nicht für die Durchführung der geplanten Bauarbeiten für den Hochwasserschutz in Werl-Mawicke genutzt werden. Das teilt das Sachgebiet Wasserwirtschaft der Kreisverwaltung mit.

„Die anhaltenden Temperaturen mit deutlich unter null Grad lassen keine ordnungsgemäße Durchführung zu. In Abstimmung mit der Bahn haben wir daher die Maßnahme kurzfristig abgesagt“, erläutert Stephan Streicher, Projektkoordinator im Sachgebiet Wasserwirtschaft. Es sei jetzt mit einer mehrmonatigen Verzögerung zu rechnen, weil überhaupt nicht absehbar sei, wann die nächste Bahnpause organisiert werden könne.

Die eingeplante Sperrung der Bahnlinie Soest-Werl kann nach Mitteilung der Bahn auf Grund der erforderlichen langen Vorlaufzeit nicht kurzfristig entfallen. Mit entsprechenden Behinderungen im Bahnverkehr muss daher nach wie vor gerechnet werden.

Quelle: Kreis Soest