Print Friendly, PDF & Email

Kreis Soest. Königlich ging es im Kreishaus in Soest zu: Pünktlich um 9:30 Uhr besuchten die vier Sternsinger der Katholischen Pfarrgemeinde Sankt Patrokli anlässlich der 53. Sternsingeraktion das Kreishaus, um den Segen zu bringen und Spenden für Not leidende Kinder zu sammeln.

Kinder mit Behinderungen stehen im Mittelpunkt des diesjährigen Dreikönigssingens. Beispielland ist Kambodscha, wo die Kinder immer noch an den Folgen des Vietnamkrieges leiden. Die Sternsinger Monika Boenigk, Magadalena Hof, Katharina und Johannes Topp sowie ihre Begleiter Max Wegener und Christopher Frei wollen helfen, um die Not dieser Kinder zu lindern, die in speziellen Kinderhäusern betreut werden.

Die Sternsinger statteten am Dreikönigstag auch dem Soester Kreishaus einen Besuch ab. Das Foto zeigt von links Christopher Frei, Monika Boenigk, Max Wegener, Magdalena Hof, Katharina Topp, Kreisdirektor Dirk Lönnecke, Johannes Topp sowie Michael Streich, Abteilungsleiter Zentrale Dienste. Foto: Weinstock/Kreis Soest

Da Landrätin Eva Irrgang noch im Urlaub ist, empfingen Kreisdirektor Dirk Lönnecke und Michael Streich, Abteilungsleiter Zentrale Dienste, die Sternsinger herzlich im Kreishaus. Kreisdirektor Lönnecke dankte den Kindern sowie ihren Begleitern für ihren Einsatz für andere Kinder und zeigte sich beeindruckt über dieses Engagement in den Weihnachtsferien. Bevor die Sternsinger den Segensspruch „Christus segne dieses Haus“ an einer Säule im Eingangsbereich des Foyers verewigten, gab ihnen Michael Streich eine Geldspende mit auf den Weg. Auch am morgigen Freitag sind die Sternsinger noch in Soest unterwegs.

Quelle: Pressestelle Kreis Soest